Umwelttag der Gemeinde Hinte am 11.03.2017

Am Samstag war der Umwelttag der Gemeinde Hinte. Wie in den Jahren zuvor, war die Freiwillige Feuerwehr Suurhusen bei dieser Aktion federführend in der Ortschaft Suurhusen. Tatkräftige unterstützt wurde man von der Jugendfeuerwehr, den Bambinos und einigen Bürgern. Die „Rentnerband“ hatte bereits am Donnerstag bei der Alten Kirche zu Suurhusen sowie auf dem Dorfplatz den Müll gesammelt.

Man teilte sich in der Ortschaft auf, das Hauptaugenmerk lag aber, wie in den Jahren zuvor, an der alten Bundesstraße beim schiefsten Kirchturm der Welt, dem Tütelborger Weg in Richtung Marienwehr, dem Nordring und dem Wanderweg am Suurhuser Tief. Dies sind die Aushängeschilder des Dorfes. Alle „Ecken“ in Suurhusen konnten leider nicht von Müll befreit werden, dafür ist ein Tag zu kurz oder auch die Beteiligung zu gering. In diesen Fall sind die Anwohner gefragt, diese „Ecken“ selbst zu reinigen.

Man muss sich wundern, was man so alles in den Gräben und am Straßenrand findet. Über Altglas sowie komplett abgepackte Müllsäcke ist alles dabei. Besondere Funde in diesem Jahr waren ein altes Fahrrad sowie zwei Matratzen. Alles Dinge, die man über das normale Müllsystem entsorgen kann. Man fragt sich: Warum werfen die Leute dieses in den Graben oder auf den Grünstreifen. Ist es Faulheit oder Dummheit?

Im Auftrag des Bürgermeisters Manfred Eertmoed wurden an die Kinder, die bei der Müllsammelaktion mitgeholfen haben Süßigkeiten sowie Gutscheine für McDonalds verteilt. Die Aktion endete um ca. 12:30 Uhr mit einem gemeinsamen Essen im Feuerwehrhaus. Von der Gemeinde kam eine leckere Erbsensuppe.

Die Feuerwehr Suurhusen hofft, dass sie im nächsten Jahr etwas mehr Unterstützung aus der Bevölkerung erhält. Noch besser wäre es, wenn diese Aktionen nicht mehr durchgeführt werden müsste, weil alle Menschen ihren Müll vorschriftsmäßig entsorgen.

Jahreshauptversammlung 04.03.2017

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Suurhusen war das Feuerwehrkonzept der Gemeinde Hinte Thema. Sowohl Gemeindebrandmeister Jan-Gerhard Diekena als auch Bürgermeister Manfred Eertmoed gingen darauf ein. In diesem Jahr werden die verbleibenden zwei Fahrzeuge des Feuerwehrkonzeptes ausgeliefert. Bürgermeister Eertmoed stellt in Aussicht, dass das Feuerwehrkonzept weitergeführt wird und somit 2021 die Feuerwehr Suurhusen ein neues Fahrzeug erhalten könnte.

Die Feuerwehr Suurhusen musste im vergangenen Jahr zu 13 Einsätzen ausrücken. Dazu kamen unzählige Arbeitsstunden, um das Kreisfeuerwehrverbandsfest/-sitzung vorzubereiten. 45 Übungsabende und sechs Lehrgänge sowie zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen gehörten zum Programm 2016.

Zur Wehr gehören 26 aktive Kameraden/innen darunter sind zehn Frauen. In der Altersabteilung sind sieben Mitglieder. Der Altersdurchschnitt der aktiven Mitglieder liegt bei 36 Jahren.

Die Jugendwartin Verena Sünkel berichtete, dass die Zahl der Jugendlichen konstant bei zwölf Mitglieder geblieben ist. Die Gruppe hat viel unternommen. So wurden unter anderem die ausgedienten Weihnachtsbäume eingesammelt, am Umwelttag teilgenommen und Jugendzeltlager besucht.

Auch bei den Bambinos, den jüngsten in der Feuerwehr, ist einiges los. Mit Spielen und Experimenten zum Thema Feuer begeistert die Betreuerin Wiebke Sünkel die Gruppe, die aktuell aus acht Kindern besteht.

Der Dirigent des Feuerwehrorchesters, Jörg Bonin, blickt auf ein schwieriges Jahr zurück. So seien einige der Mitglieder im vergangenen Jahr teils schwer erkrankt, sodass das Orchester an die Grenzen der Spielfähigkeit gekommen ist. Ein geplantes Konzert musste abgesagt werden. Inzwischen hat sich die Situation wieder verbessert, sodass in diesem Jahr ein Konzert gespielt werden könne. Das Orchester ist darum bemüht, neue Mitglieder zu werben.

Der stellv. Ortsbrandmeister Stefan Ruhr wurde wiedergewählt. Zum Festausschuss wurden Verena Sünkel, Marco Geiken u. Hajo Meints gewählt. Tomma Meints wurde bei der Versammlung zur Kassenprüferin gewählt.

Sandra Ohling, Melissa Sünkel, Malte Dirks und Holger Klattenberg wurden zu Feuerwehrmännern und –frauen ernannt. Wiebke Sünkel wurde zur Oberfeuerwehrfrau und Verena Sünkel zur Hauptfeuerwehrfrau befördert, Johann Dirks wurde zum ersten Hauptfeuerwehrmann befördert.

Weihnachtsfeier für Passive und Senioren

Am Sonnabend feierte die Feuerwehr Suurhusen feierte ihre traditionelle Weihnachtsfeier für alle passiven und aktiven Mitglieder mit Ihren Familien. Die Kinder hatten die Weihnachtsgeschichte „Das Licht der Welt“ einstudiert. Für die Aufführung wurde die Gruppe mit einem anhaltendem Applaus belohnt.

Im Anschluss an den Aufführungen gab es für alle reichlich Kuchen mit Kakao und der Weihnachtsmann hatte für die Kinder Geschenke  mitgebracht.

Am Sonntag fand dann die Seniorenweihnachtsfeier statt. Hierzu wurden alle über 70 Jahre alten Bürger von Suurhusen persönlich von der Feuerwehr eingeladen. Ein Fahrdienst für alle, die nicht gut zu Fuß sind, wurde angeboten und auch von einigen genutzt. Für die musikalische Unterhaltung sorgte das  „Feuerwehrorchester Suurhusen“.

Anschließend gab es selbst gebackenen Kuchen und Pastor Frank Wessels von der Kirchengemeinde Suurhusen/Marienwehr hielt eine kleine Andacht. Natürlich hatte die Jugendfeuerwehr auch wieder ein kleines Weihnachtsgeschenk für die Senioren.

Kreisausscheid für den Bundeswettbewerb in Ihlow

Am 4. Juni hat die Jugendfeuerwehr am Kreisausscheid für den Bundeswettbewerb in Ihlow teilgenommen. Bei warmen Wetter konnten sie für die abgeleisteten Übungen eine Medaille mit nach Hause nehmen. 

80 Jahre Freiwillige Feuerwehr Suurhusen

 

Am 11. und 12. Juni 2016 findet das Kreisfeuerwehrverbandfest in Suurhusen statt. Gleichzeitig feiern wir an diesem Wochenende unser 80-jähriges Bestehen.

 

Im Flyer findet ihr alle Veranstaltungen und den Zeitablauf. 

 Wir würden uns freuen, wenn ihr bei den „Spielen ohne Grenzen“ am Samstag, 11. Juni 2016 in der Zeit von 14.00-17.00 Uhr mit einer Mannschaft (min. 5 Personen) teilnehmen würdet.

 Anmeldungen bis zum 8. Juni unter Tel. 04925/8843.

 

Wir freuen uns auf euch!

 

Flyer
KFV-80Jahre-back.jpg
JPG Bild 7.3 MB
KFV-80Jahre-Front.jpg
JPG Bild 10.3 MB

Jahreshauptversammlung vom 12. März 2016

 

Auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Suurhusen konnten als geladene Gäste der stellv. Bürgermeister der Gemeinde Hinte Erich Saathoff, Sascha Ukena vom Bürgerservice der Gemeinde Hinte, Gemeindebrandmeister Jan-Gerd Diekena, Pastor Frank Wessels sowie der Leiter des Feuerwehrorchesters, Jörg Bonin, begrüßt werden.

 

Im Mitgliederbestand sind zu verzeichnen 28 Kräfte in der Einsatzabteilung, zwölf Jugendfeuerwehrleute, 22 Musiker, sieben Alterskameraden und neun Kinder in der Kinderfeuerwehr.

 

An 44 Dienstabenden betrieb die Feuerwehr Suurhusen im letzten Jahr Aus- und Fortbildung. In acht Fällen wurden Lehrgänge auf Kreisebene bzw. im Bereich der Jugendarbeit belegt. Im Einsatzgeschehen sind 13 Einsätze zu verzeichnen, dies sind 10 Einsätze im vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz sowie drei Hilfeleistungen. Weiterhin führte die Wehr mehrere Veranstaltungen durch bzw. nahm daran teil, wie beispielweise am Tag der Umwelt der Gemeinde oder am Silvesterlauf in Emden.

Die Jugendfeuerwehr Suurhusen hat zur Zeit 12 Mitglieder, im Jahr 2015 wurde das 17.

Landeszeltlager im Harz besucht wo sie beim Orientierungsmarsch in der Gesamtwertung den ersten Platz belegt haben. Sie haben zusammen mit Jugendlichen aus der Gemeinde Hinte und Kummhörn erfolgreich die Leistungsspange in Wilhelmshaven abgelegt und am Gemeindezeltlager in Hinte teilgenommen.

Das Feuerwehrorchester hat in 2015 eine sehr positive Entwicklung gehabt. So hat man zurzeit rund 22 aktive Musiker im Alter zwischen acht und 70 Jahren, wobei die Mehrzahl der Musiker im Kinder- und Jugendalter sind. Die Ausbildung der Musiker findet an zwei Tagen in der Woche im Rahmen von Einzelunterricht statt. Jeden Dienstag ist von 19:00 – 20:30 Uhr Orchesterprobe. So kann die Qualität stetig verbessert und für weiteren Zuwachs gesorgt werden. Im Jahr 2015 kann das Orchester auf zahlreiche erfolgreiche Auftritte zurückblicken. Für 2016 stehen bereits wieder Auftritte an, für die zurzeit intensiv geprobt wird. Als Anschaffungen steht für 2016 dringend eine neue Mikrofonanlage an, weiterhin werden weitere Instrumente benötigt.

Bei dieser Gelegenheit wird darauf hingewiesen, dass noch Mitglieder für das Orchester gesucht

werden. Kontakt Jörg Bonin Tel. 017653420091 oder über den Ortsbrandmeister Heyko Meints unter Tel: 01753644867.

Nachdem Wiebke Sünkel zur Feuerwehrfrau ernannt worden war, wurden Verena Sünkel zur Oberfeuerwehrfrau und Hajo Meints zum Oberfeuerwehrmann befördert.

 Als Kassenprüfer wurde Kameradin Sandra Uffen gewählt,

Jugendwartin wurde Verena  Sünkel,

während. Hajo Meints zum stellv. Jugendwart bestellt wurde.

Als Kinderfeuerwehrfeuerwehrwartin wurde Wiebke Sünkel und als stellv. Betreuerin Tomma Meints gewählt.

 

Umwelttag der Gemeinde Hinte 12.März 2016

 

 

Die Feuerwehr Suurhusen traf sich um 09:30 Uhr beim Feuerwehrhaus. Wie in den Jahren zuvor, war die Wehr bei dieser Aktion federführend in der Ortschaft. Tatkräftige unterstützt wurde sie von der Jugendfeuerwehr, den Bambini, Sportverein, SPD-Ortsverein und einigen Bürgern.

Man teilte sich in der Ortschaft auf, das Hauptaugenmerk lag aber, wie in den Jahren zuvor, an der alten Bundesstraße beim schiefsten Kirchturm der Welt, den Tütelborger Weg Richtung Marienwehr, die Suurhuser Straße Richtung Osterhusen, dem Nordring und dem Wanderweg am Suurhuser Tief. Dies sind die Aushängeschilder des Dorfes. Alle „Ecken“ in Suurhusen konnte man leider nicht vom Müll befreien, dafür ist ein Tag zu kurz bzw. die Beteiligung zu gering. In diesen Fall sind die Anwohner gefragt, diese „Ecken“ selbst zu reinigen.

Man muss sich wundern, was man so alles in den Gräben und am Straßenrand findet. Über alte Elektrogeräte, Rollerrahmen, Altglas, sogar Gartenmöbel mit Tisch und Stühlen sowie komplett abgepackte Müllsäcke. Alles Dinge die man über unser normales Müllsystem entsorgen kann. Man fragt sich: Warum werfen die Leute dieses in den Graben oder auf den Grünstreifen. Ist es Faulheit oder Dummheit??

Im Auftrag des Bürgermeister Manfred Eertmoed wurden an die Kinder, die bei der Müllsammelaktion mitgeholfen haben, Süßigkeiten sowie Gutscheine für McDonalds verteilt. Die Aktion endete um ca. 12:30 Uhr mit einem gemeinsamen Essen im Feuerwehrhaus. Von der Gemeinde kam eine leckere Erbsensuppe.